Rheinland-Pfalz - Slowenien


Studienfahrt des Landesverbandes
der Kehlkopfoperierten Rheinland-Pfalz e.V.

Der Landesverband der Kehlkopfoperierten Rheinland-Pfalz e.V. führte in der Zeit vom 05.09. - 13.09.2009 mit 25 Mitgliedern einschl. Partner eine Studien- und Informationsfahrt nach Slowenien durch. Ziel war u.a. ein Erfahrungsaustausch mit dem slowenischen und kroatischen Kehlkopflosenverband in Verbindung mit Besichtigungen im Landesinneren. Schließlich verbinden partnerschaftliche Beziehungen diese drei Verbände und gegenseitige Informationen sowohl im medizinischen Bereich als auch in der Hilfsmittelversorgung sind äußerst hilfreich, insbesondere bei der Nachsorge.

 

Erfreulicherweise wurde diese Studienreise mit 2.000,00 EUR aus Fördermitteln der Rentenlotterie "GlücksSpirale" Rheinland-Pfalz unterstützt.

 

Da es sich bei der Reisegruppe überwiegend um behinderte und ältere Teilnehmer/innen handelte, wurde die Fahrtstrecke von ca. 1200 km mit jeweils einer Zwischenübernachtung auf der Hin- und Rückfahrt in Österreich durchgeführt. Unser Zielort war das kleine romantische Fischerstädtchen "Izola", unmittelbar an der slowenischen Adria gelegen. Slavko Ribaš, Ehrenpräsident des slowenischen Kehlkopflosenverbandes, und seine Ehefrau Erika hatten eine hervorragende Programmgestaltung ausgearbeitet. Sie begleiteten uns bei allen Ausflügen.

  .

Die Gruppe besichtigte u.a. die Trierer Partner-Stadt Pula mit dem zweitgrößten römischen Kolosseum sowie die Insel Brioni, auf der seit 1949 der jugoslawische Präsident Tito bis zu seinem Tode residierte. Bei einem weiteren Ausflug nach Goriška Brda wurde den Reisenden ein typisches Mittagessen aus dieser Region serviert. Damit alle Gäste möglichst viele Informationen über Land und Leute erhielten sowie Eindrücke von den kulturellen Sehenswürdigkeiten, wurden sie von einer deutsch sprechenden Reiseführerin begleitet.

  .

Beim Erfahrungs- und Informationsaustausch der Kehlkopflosenverbände, der in den Räumen des slowenischen Verbandsgebäudes in der Hauptstadt Ljubljana stattfand, waren außer dem Vorsitzenden des Landesverbandes Rheinland-Pfalz, Winfried Hesser, der Präsident des slowenischen Verbandes Ivan Košak, deren Ehrenpräsident Slavko Ribaš sowie der kroatische Präsident Prim. Dr. Miloš Manestar mit sämtlichen Vereinsvorsitzenden und weiteren Mitgliedern zugegen. Insbesondere informierten die einzelnen Verbände untereinander über die Problematk der Kehlkopflosigkeit im Allgemeinen sowie deren medizinische, soziale und organisatorischen Aspekte; außerdem über die Möglichkeiten der beruflichen Integration. Der kroatische Präsident Dr. Manestar erklärte aus ärztlicher Sicht die derzeitige medizinische Situation. Sämtliche Referate sowie die anschließende Diskussionsrunde wurden von einem slowenischen Dolmetscher begleitet.

  .

Es ergaben sich viele Übereinstimmungen; insbesondere im operativen Bereich, aber in Bezug auf die Hilfsmittelversorgung waren erhebliche Defizite bei den Nachbarländern zu verzeichnen. Alles in allem brachte der Erfahrungsaustausch den Anwesenden neue Erkenntnisse und der Informationsfluss zwischen den beteiligten Ländern soll auch weiterhin bestehen bleiben.

  .

Im Anschluss an die Informationsveranstaltung wurden alle Beteiligten vom slowenischen Kehlkopflosenverband zum gemeinsamen kombinierten Fisch- und Fleischmenue auf Grillbasis an einen Fischteich eingeladen. Man vertiefte Freundschaften und tauschte Erfahrungen in fröhlicher, zwangloser Runde aus.

  .

Die Studien- und Informationsfahrt nach Slowenien unter Mitwirkung der kroatischen kehlkopflosen Freunde war ein voller Erfolg und es ist deshalb beabsichtigt, in zwei Jahren wiederum ein gemeinsames Treffen zu veranstalten und die neuesten Erkenntnisse auszutauschen. Der Landesverband Rheinland-Pfalz würde sich freuen, wenn die Lotterie "GlücksSpirale" auch zu dieser Studienfahrt mit Fördermitteln beitragen wird, denn ohne diesen Zuschuss ist eine derartige Fahrt kaum zu ermöglichen. Schließlich sind die Kehlkopflosenverbände auf Zuweisungen und Spenden angewiesen.

  .

Hier ein paar Fotografien, die Ihnen einige Einblicke in die Sehenswürdigkeiten und den Erfahrungsaustausch vermitteln sollen:

 

Hotelkette
"Simonov zaliv"
Pula
Römisches Kolosseum
Pula
Augustustempel
Insel Brijuni
1000-jähriger Olivenbaum

Erfahrungsaustausch zwischen
deutschen, slowenischen und
kroatischen Kehlkopflosen
Referat Winfried Hesser
Vorsitzender LV Rhl.-Pf.
Referat Ivan Košak
Präsident Slowenien
Referat Prim.dr.Miloš Manestar
Präsident Kroatien

Referat Slavko Ribaš
Ehrenpräsident Slowenien
Gruppe der Kehlkopflosen
mit ihren Angehörigen
Gemütliches Miteinander
der drei Verbände
Dobrovo - Typisches
Mittagessen aus der Region

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück zu Informationen

nach Aktuell